header-skaterbasar

Auf die Oberseite des Skateboarddecks wird das sogenannte Griptape geklebt. Aufgrund seiner rauen Oberfläche ist es mit Schmirgel- oder Schleifpapier vergleichbar. Das Tape verleiht einen sicheren Stand und erleichtert das Ausführen diverser Tricks.
Das Griptape besteht aus Siliciumcarbid und führt zu Widerstand bzw. Reibung zwischen dem Deck und der Schuhsohle. Ist diese nicht vorhanden, kann man Tricks nicht ausführen, da man das Board nicht in die Luft bekommt.
Das Griptape ist in verschiedenen Farben, Mustern, Aufdrucken, etc. erhältlich. Immer beliebter wird das transparente Griptape.
Durch die ständige Reibung nutzt sich das Griptape immer mehr ab und die Oberfläche wird glatter. Dadurch sind Tricks schwieriger auszuführen. Man muss sich aber nicht gleich ein neues Deck kaufen, sondern kann auch einfach das Griptape austauschen.
Wenn du das Griptape austauschen möchtest, verwendest du am besten einen Föhn um das alte Tape vom Deck zu entfernen. Durch die heiße Luft verflüssigt sich der Klebstoff und das Tape ist leichter abzuziehen. Nun kannst du das neue Griptape anbringen.
Falls trotzdem noch Klebstoffreste vorhanden sein sollten, hast du zwei Möglichkeiten. Entweder du klebst das neue Griptape einfach darüber oder du pinselst die Reste mit Nagellackentferner ein und versuchst anschließend, sie abzuschaben.
Du solltest darauf achten, dass in deinem Schuhprofil möglichst kein Dreck ist. So erhöhst du die Lebensdauer deines Griptapes und es bleibt länger in Bestform. Der Dreck sieht nämlich nicht nur unschön aus, sondern verhindert auch die Reibung zwischen deiner Schuhsohle und dem Deck. Falls doch einmal Dreck vorhanden sein sollte, kannst du ihn mit einer Schuhbürste entfernen.