header-skaterbasar

Räder

Die Räder oder Rollen der Skateboards werden als Wheels bezeichnet. Sie sind in Größen von 49 bis 72 mm Durchmesser zu erwerben. Für das schnellere Fahren sind größere Wheels nötig. Für die Straße oder den Park sind kleinere Rollen geeigneter, da sie leichter und kompakter sind. Außerdem existieren Wheels in einer schmaleren Slim-Ausführung, durch die das Reiben zwischen Rollen und Deck verhindert wird. Diese Rollen sind gut für das technische Skaten geeignet. Ihr Nachteil gegenüber breiten Wheels besteht darin, dass sie bei höheren Geschwindigkeiten instabil sind.

Einen großen technischen Fortschritt erlangte man durch die Entwicklung von Polyurethan-Rollen. Sie ermöglichen bessere Haft- und Rolleneigenschaften. Bis heute sehr gebräuchlich ist die Konstruktion der gummigepufferten Achslagerung. Sie ermöglicht das Lenken des Skateboards durch seitliche Gewichtsverlagerung am Deck. Zudem stellt sie sich selbst zurück, sodass du direkt wieder geradeaus fährst. Diese Methode etablierte sich später auch bei Skatebikes und anderen Hybriden. Alternative Lenkmechanismen von Snake- und Waveboards wurden in Europa erst zwischen 2005 und 2010 populär.

Die genannten technischen Entwicklungen gaben dem Sport wieder vermehrt Aufmerksamkeit. Durch sie wurden neue Tricks und Techniken möglich. Erfunden hat den Skateboardsport eine Gruppe aus Dogtow, einem Viertel der Stadt Venice Beach in Kalifornien. Die Gruppe nannte sich Zephyr Team und bestand aus Mitgliedern, die am Surfen interessiert waren. Sie haben ihr leidenschaftliches Hobby vom Wasser auf die Straße übertragen. Seit den 1970er Jahren hat das Surfen ein neues Gesicht erhalten. Die Mitglieder entwickelten eine neue Methode, das sogenannte Pool-Riding, welche der Anfang des Vert-Styles war und heutzutage in Form der Halfpipe weitergeführt wird. Wenige Jahre später wurde Tony Alva, ein Mitglied des Teams, Weltmeister im Skateboarding. Mit seinem Stil prägte er sowohl die Szene als auch die öffentliche Wahrnehmung dieser.

Am wichtigsten sind die Rollen des Skateboards. Das Deck kann noch so schön und cool aussehen – ohne passende Rollen hast du keine gute Fahrt. Besonders empfehlenswert sind Wheels von Penny. Sie passen sehr gut zu den Penny 22“ und Penny 27“ Nickel Boards. Zudem garantieren sie dir eine schnelle und sanfte Fahrt.